Vegan für den Zahn

Heute wollte Vivi von mir wissen, mit welcher Zahnpasta ich meine Zähne putze ich schicke Ihr das Foto hier:

img-20161113-wa0004

»Tja, leider nicht vegan!«, kommt zurück. Woher soll ich wissen, was vegan ist und was nicht? »Benutz’ doch die Codecheck-App

Ein Produkt ist nicht automatisch vegan, wenn keine tierischen Inhaltsstoffe drin sind. Bei der Entwicklung und Herstellung dürfen auch keine Tiere benutzt worden sein – etwa bei Versuchen.

Ich lade mir also die App runter. Code gescannt und die Inhaltsstoffe samt Einschätzung stehen vor mir. Und nicht nur das: Vegane Alternativen werden angezeigt.

Soll ich die Zahnpasta jetzt wegwerfen und mir morgen eine vegane besorgen? »Das würde dem Nachhaltigkeitsgedanken widersprechen«, meint Vivi. »Brauche sie auf oder verschenke sie!«

Macht ja auch Sinn. Konsumdruck auf die Hersteller baut man nicht auf, in dem man bereits Gekauftes wegwirft, sondern NICHT MEHR kauft.

img_0059

Ich spiele noch ein wenig mit der App herum und scanne so ziemlich das ganze Bad. Und mir stellen sich angesichts der roten Warnmeldungen die Nackenhaare auf wie damals, als ich im Kino »The Grudge« schaute und am liebsten rausgerannt wäre.

Wie soll jemand, der keine Vivi hat, von dieser nützlichen App erfahren? Einer, der keine Zeit und keine Lust hat, sich durch x Veganforen zu googeln?

fragend-rot

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s